Die Eventthinking Academy

Die Methode lernen – mit Methode.

Die Methode lernen – mit Methode.

Eventthinking ist kein Produkt, das sich einfach kaufen und einsetzen lässt. Eventthinking ist eine Methode, die Sie mit zunehmendem Wissen und Erfahrung immer besser beherrschen – und damit ihren ganzen Wert ausschöpfen. Letztlich ist Eventthinking sogar ein Mindset, eine Haltung.

Die Eventthinking Academy ist der Ort, wo Sie dieses Know-how, diese Erfahrungen und diese Art zu Denken erwerben. Wobei dieser Ort sich stets dort befindet, wo Sie ihn haben wollen. Regelmäßig in unterschiedlichen Städten im ganzen deutschsprachigen Raum. Bei Ihnen im Unternehmen. Oder virtuell im Internet, also überall auf der Welt.

1. Modul – Eventthinking kennenlernen

Bei unserem ersten Modul lernen Sie die Methode als universelle Handlungsorientierung kennen und erproben eine kluge Auswahl unserer Materialien. Damit können Sie direkt mit Ihrem Event-Design loslegen und auch bei anderen Events einschätzen, wie die Kommunikation hier funktioniert.

Am Ende des Moduls besitzen Sie alle Materialien der Methode und können auf dieser Grundlage fundiert und strukturiert über Live-Kommunikation diskutieren.

In diesem Modul detailliert besprochene (Roadmap-) Elemente:

Die Roadmaps im Überblick

Vorteile des methodischen Vorgehens

CD 1: Ziel(e) des Events

CD 2: Charakter des Events

CD 7: Stakeholder-Analyse inkl. Teilnehmende

CD 15: Design-Ansatz

CD 30: Inhalte

CD 40+: Dramaturgie, Storytelling & Inszenierung (ist immer dabei 😀)

2. Modul – Eventthinking vertiefen

Beim zweiten Modul vertiefen wir uns in das methodische Event-Design: Wie kommen wir zu Kernbotschaften? Welche Formen der Kommunikation finden bei realen, welche bei virtuellen Events statt und wie lassen diese sich bei hybriden Vorhaben sinnvoll verbinden? Wie gehen wir klug mit Akteur*innen auf der Bühne um? Und wie können wir Interaktionen mit Hilfe von Formaten und unserem Raumsetting fördern und gelingen lassen?

Am Ende des Moduls sind Sie sehr viel sicherer mit Ihrem Designkonzept und können dieses vor anderen argumentativ vertreten.

In diesem Modul detailliert besprochene Roadmap-Elemente:

CD 3: Kernbotschaften & Kernerkenntnisse

CD 27: Kommunikationsformen bei realen, virtuellen & hybridern Events

CD 33: Kluger Umgang mit Akteur*innen auf der Bühne

CD 35: Raumsetting

CD 37: Ablaufelemente & Formate

DE 30: Experience-Design bei Events

DE 35: Interaktions-Design bei Events

CD 40+: Dramaturgie, Storytelling & Inszenierung (ist immer dabei 😀)

3. Modul – Eventthinking professionalisieren

Beim letzten Modul geht es darum, die Methode zu professionalisieren und auch die anspruchsvollsten Herausforderungen zu meistern. Wie entwickeln wir einen Leitgedanken und ziehen ihn stringent als Roten Faden durch das Projekt? Wie entsteht ein produktives Planungsteam? Wie können wir schwierige Event-Owner für uns gewinnen? Wie können wir unsere Medien bestmöglich konzipieren und alles aus dem Storytelling und unserer Inszenierung herausholen?

Am Ende dieses Moduls sind Sie Eventthinking-Professional!

In diesem Modul detailliert besprochene Roadmap-Elemente:

CD 8/9: Nutzen & Bedürfnisse

CD 17: Das Planungsteam und der kluge Umgang mit Event-Ownern

CD 20: Wie man einen Leitgedanken entwickelt

CD 20: Und ihn als Roten Faden durch das Projekt zieht

M 30: Medieneinsatz & -konzeption

CD 40+: Dramaturgie, Storytelling & Inszenierung (ist immer dabei 😀)

CD 50+: Ablauf- und Regiepläne

CD 60: Wie man alles im Vorfeld ausprobieren kann

Bei Interesse an den Modulen sprechen Sie uns gerne an.
Wir freuen uns, mit Ihnen in Kontakt zu treten.